Hallo! Bitte melden Sie sich hier an, um alle Bereiche von bibhelp.de nutzen zu können.

Archiv für Juni 2021

Wir machen Urlaub - zumindest ein bisschen!

Die letzten anderthalb Jahre haben uns viel Freude bereitet. Trotz aller Umstände haben wir viele neue Menschen auf digitalem Weg kennengelernt und wir konnten vielen Büchereien dabei helfen, Ihre Arbeit zu digitalisieren oder sogar mit einem Online-Katalog im Netz verfügbar zu machen. Aber wir merken nun sehr deutlich, wie anstrengend diese Zeit war. Darum brauchen wir zumindest ein klein wenig Pause.

In der Zeit vom 5. Juli bis zum 23. Juli 2021 werden wir daher nur eingeschränkt erreichbar sein. Bitte sehen Sie es uns nach, wenn vor allem direkte Anfragen per E-Mail in dieser Zeit nicht unmittelbar beantwortet werden. Unser offizieller Support über bibhelp.de ist in dieser Zeit weiter uneingeschränkt erreichbar. Individuelle Dienstleistungen (Datenbearbeitungen, Konvertierungen, o.ä.) oder kostenpflichtige Fernwartungen (bspw. für Updates durch uns oder Anpassungen von Schnittstellen) werden in diesem Zeitraum nicht angeboten werden.

Am Horizont braut sich was zusammen: Digital-Signage

Die digitale Beschilderung für Werbung und Informationen, wie z.B. als elektronische Plakate, digitale Tür- und Regalbeschilderungen etc., ist immer mehr im Kommen – auch in Büchereien.

Wie vor über 30 Jahren, als BVS das Licht der Welt erblickte, sind die Kosten und/oder Pflegeaufwand für die meisten Büchereien, insbesondere für rein ehrenamtliche, fast unerschwinglich. Hier werden wir günstige, einfache, wartungsarme, aber auch flexible Verfahren anbieten, die Büchereien einen schnellen Einstieg in solche Informationssysteme ermöglicht.

In unserer Pilotbücherei mit mehreren Info-Monitoren (am Eingang, beim Ausgang, hinter der Ausleihteke, in den verschiedenen Ausleihräumen) werden die letzten Praxistests durchgeführt, sodass sich hoffentlich sehr bald auch weitere Büchereien der Pilotphase anschließen können.

BVS im Trockendock: Generalüberholung unter Deck

In unserer Beta-Version arbeiten wir gerade an sehr vielen Änderungen und Überarbeitungen.

Die Büchereien, die gelegentlich einen Blick in diese Version werfen oder diese sogar regelmäßig benutzen und uns dankenswerterweise Rückmeldungen geben, sehen schon einige dieser Änderungen.

Am Auffälligsten dürfte sein, dass viele Menüs, Dialoge und Tabellen nun standardmäßig eine andere und größere Schriftart haben. Das ist aber nur ein Teil der Anpassungen, denn "im Maschinenraum" passiert noch viel mehr. Große Teile der Infrastruktur werden gerade überarbeitet und ausgetauscht.

Es wird wohl noch eine Zeit lang dauern, bis hier alles so ist, wie wir uns das vorstellen. Aber die ersten Etappenziele sind in Sicht und wir freuen uns, Ihnen bald noch genauere Informationen zu BVS 12 geben zu können.

Zahlreiche Neuerungen im BVS eOPAC

Unser Online-Katalog BVS eOPAC hat in der ersten Jahreshälfte viele kleinere und größere Anpassungen erhalten.

Über eine umfangreichere Anpassung im Rahmen des Updates 4.6 hatten wir vor einigen Wochen in einer gesonderten Nachricht alle BVS eOPAC-Kunden informiert. Dies sind die Änderungen im Überblick:

  • Webadressen zum Online-Katalog sind nun lesbar. Statt www.eopac.net/BGX104711 wird nun www.bibkat.de/schlautal angezeigt.
  • Neue Mediensymbole sind verfügbar: Dinge / Gegenstände, Informationen / Daten, Handwerk / Maker, Sonne / Lesesommer.
  • Zeitschriftencover für Bücherei mit Abos bei Presseplus.
  • Zusätzliche Mediensymbole auf Basis von Emojis sind nun verfügbar.
  • Vormerkungen in Familienkonten können nun auf ein bestimmtes Leserkonto getätigt werden.
  • Gebuchte Einlasstermine erhalten nun rechtzeitig vor dem Termin eine Erinnerung.
  • Der Check-In in der Bücherei kann über die Corona-Warn-App durchgeführt werden.

Ausführlich sind diese Anpassungen in diesem bibhelp-Artikel beschrieben.

Auch für die zweite Jahreshälfte haben wir einige Verbesserungen und Änderungen im Online-Katalog geplant. Darüber werden wir Sie zeitnah informieren.

Bischofskonferenz würdigt Büchereien

Büchereien haben eine große Bedeutung für den kirchlichen Bildungsauftrag und sind zugleich Orte der Begegnung. Digitalisierung, Medienwandel und geplante Pfarreireformen gehören zu den aktuellen großen Herausforderungen ehrenamtlicher Büchereimitarbeiter.

Durch das Impulspapier „Katholische Büchereiarbeit – Selbstverständnis und Engagement“ (PDF) unterstreicht die Deutsche Bischofskonferenz die Bedeutung der Katholischen Öffentlichen Büchereien in Deutschland für Kirche und Gesellschaft und würdigt das Engagement der 35.000 überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Arbeit der diözesanen Fachstellen und der beiden Büchereiverbände Borromäusverein und Sankt Michaelsbund:

Ein Großteil dieser Büchereien setzt teilweise seit Jahrzehnten unsere Produkte ein. IBTC wurde vor über 30 Jahren durch ehrenamtliche Büchereimitarbeiter aus diesem Umfeld ins Leben gerufen. Heute noch sind IBTC-Mitarbeiter ehrenamtlich in der kirchlichen Büchereiarbeit aktiv tätig. Mit vielen Büchereien in kirchlicher Trägerschaft bestehen darüber hinaus enge Kooperationen.

Wir freuen uns sehr über diese Würdigung von oberster Stelle.